Home


"Kaum zu glauben aber wahr, der MFeldt ist jetzt 30 Jahr.
Auf den Mund gefallen ist er nicht, so häufig wie er widerspricht.
Beim Fußball steht er seinen Mann, drum soll er jetzt zeigen was er mit dem Besen kann.
Elegant will er den Besen schwingen und so seine große Liebe gewinnen.
Alles Gute zum Geburtstag wünschen Dir deine Familie und Freunde.
Gefegt wird heute um 18 Uhr am Dörpshuus in Nindorf."

So stand es geschrieben in der Landeszeitung und natürlich wollten sich die Freunde und Bekannten diesen alten Brauch nicht entgehen lassen.



Als BVB-Fan die Schalke Tracht zu tragen ist nicht gerade angenehm.



Timm Mißfeldt wurde 30 Jahre

Nach der Zahnbürste kam die Klobürste dran




 






















 

Bruder Rolf kam mit dem "Weidemann" und verteilte die Holzspäne, versehen mit etlichen Kronkorken.

Natürlich musste die Holzspäne ein bisschen verteilt werden

Timms Arbeitsmaterial war anfangs lediglich eine Zahnbürste

Zwischendurch wurden Timm einige Fragen über seinen Lieblingsverein Dortmund gestellt



Bei richtiger Antwort wurde die Fegemöglichkeit vergrößert. Bei falscher Antwort gab es Schanps für die Gäste und Tomatensaft für den Jubilar

Leider falsche Antwort...

Der Vater erbarmte sich und half dem Jung...

...oder doch nicht?

Endspurt

und dann kam wieder ein "Holzspäneterrorist" und verteilte den Mist aufs neue

Naaaa... Sören wird doch wohl nicht erneut die Späne verteilen? Nein, er tat es nicht. Nach dem Fegen war Paaaaadie im Dörpshuus angesagt.