Home



Vor 30 Jahren auf den Tag genau,
ging es los mit dem Radau.
Thore, der Donnergott, kam auf die Welt
und seine Stimme war auf laut gestellt.
Heutzutage und mit voller Emotion,
verstärkt er sich auch manchmal über ein Mikrofon.
Doch statt "Ride the Lightning" und
"Thunderstruck", hören wir uns mit
"Auf der Reeperbahn..." die Ohren satt.
Als Zimmerer und Bauingenieur macht er weiter Krach,
bloß mit einer Frau lebt er nicht unter einem Dach.
Ein Gott ohne Engel ist wie Top Craft ohne Mängel - einfach unvollkommen.
Deshalb sei nicht bang, denn es ist ganz einfach:
Engel lieben den Harfenklang.
Liebe Engel schaut euch heute an,
ob dieser Donnergott auch den Besen schwingen kann.
Gefegt wird heute um 18:00 Uhr vor dem Dörpshuus in Nindorf -
auch männliche Engel sind willkommen.
Deine Familie und Freunde


Engel Thore auf dem Donnerbalken



Das Brokkolieis schmeckt lecker..................oder???...............................................uuääähhhh.....



Mit dem Akkuschrauber und der Zahnbürste musste die 30 befüllt werden

Die 30 steht, jetzt noch die Hand mit Späne füllen

Engel sind einfach nur schön



Thore singt sein Lieblingslied: "Don´t stop me now" von "Queen".



Der befreiende Kuss einer Jungfrau

Zum Vergrößern dieser Gruppenaufnahme KLICKT HIER

Das Organisationsteam des Nachmittags