Home


Brigitte Sablotny und Elske Storm

Susanna M. Farkas eröffnete das Konzert mit dem Lied "Silva Varesch" aus der Operette Csárdás Fürstin


Hannelore Falk überzeugte mit toller Stimme. Hier sang sie das Lied "Nur nicht aus Liebe weinen", von Zarah Leander



Ein Könner auf dem Akkordeon, István Guyás










 






















 
03. März 2016 - Da waren sich sicherlich alle Anwesenden einig, es war eine der unterhaltsamsten Jahreshauptversammlungen, die in den letzten Jahren stattgefunden hat. Das Csárdás-Paprika Ensemble aus Norderstedt sorgte an diesem Nachmittag für viel Stimmung. Bevor allerdings das Unterhaltungsensemble loslegen konnte, wurde natürlich erst einmal der offizielle Teil abgehandelt.
Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Dagmar Stroede Jensen folgte der Jahresrückblick von Schriftführerin Sabine Kühl. Im Februar lud der Ortsverein alle Senioren und Mitglieder zum Frühstück ins Dörpshuus ein. Ein Spielenachmittag für Senioren fand im April statt und zu einem Bingo Nachmittag wurde im November eingeladen. Weiterhin organisierte der Ortsverein, zusammen mit dem Blutspendedienst Nord Lütjensee, 3 Mal einen Blutspendenachmittag. An allen 3 Tagen kamen jeweils um die 90 Spender und Spenderinnen. Die Jahreshauptversammlung 2015 fand im März statt. Nach dem offiziellen Teil des Abends hieß das Motto "Eine Edelschmaus-Verkostung bei uns im Dörpshuus". Eva Maik aus Gnutz und ihre Gehilfin Marion Kruse servierten qualitativ hochwertige Balsamicos, Gewürzmischungen, Senfcremes, Salzmixe, Schokoladen und verschiedene Olivenöle an.
Im September wurden die Senioren bei einem Grillabend mit Fleisch, Wurst und selbstgemachten Salaten verwöhnt.
Die Seniorentour führte mit der Firma Ubben in den Gettorfer Tierpark. Im Tiergarten Café wurde sich anschließend gestärkt. Auf der Rücktour konnten sich die Ausflügler bei der Käsekiste in Holtsee mit Käse eindecken.
Im Oktober lud der Ortsverein zu einer Informationsveranstaltung ein. Das Thema hieß: Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.
Kassenwartin Silke Karwat konnte anschließend in ihrem Kassenbericht von einem leichten Plus berichten. Die Einnahmen und Ausgaben hielten sich über das Jahr gesehen ungefähr die Waage. Die anwesenden Mitglieder entlasteten den Vorstand und die Kassenwartin einstimmig.
Silke Karwat bleibt Kassenwartin. Sie wurde einstimmig wiedergewählt. Neue Kassenprüferin ist Birgit Hellingrath und als Straßensammlerinnen wurden Inge Schade, Sonja Köbke-Stürken, Birgit Hellingrath, Karin Schulz und Elske Storm gewählt.
Bei den Ehrungen standen einige Damen auf der Liste. 25 Jahre lang gehören Elske Storm und Brigitte Sablotny dem Ortsverein Nindorf an. Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit konnte die Vorsitzende gleich vier Mitglieder auszeichnen. Angelika Gerdt, Elfriede Harder, Gesche Warnke, und Ulla Knuth bekamen Urkunden und Blumen überreicht.
Selbstgebackener Apfelstrudel mit Eis, geschlagener Sahne und Vanilles oße eröffneten den gemütlichen Teil der Veranstaltung. Danach präsentierte das Csárdás-Paprika Unterhaltungs Ensemble temperamentvolle Melodien aus Operette und Film, sowie Chansons und Evergreens. Mit über 500 Auftritten sind die vier Musikanten seit vielen Jahren erfolgreich in ganz Deutschland unterwegs. Das deutsch ungarische Quartett, mit Susanna Marosvölgyi Farkas, István Guyás und dem Ehepaar Hannelore und Gerhard Falk, sorgte an diesem Nachmittag für viel Stimmung.



Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Angelika Gerdt, Elfriede Harder. Gesche Warnke und Ulla Knuth geehrt.

Die Anstecknadel für 25 Jahre Mitgliedschaft bekommen Brigitte Sablotny und Elske Storm angesteckt.

Das Csárdás-Paprika Unterhaltungs Ensemble

Zwischendurch forderte Gerhard Falk die Damen auch zum Tanzen auf

Gerhard Falk zeigte sich sehr facettenreich. Mal als betrunkener Seemann, als ungarischer Husar oder als Gentleman brachte er das Publikum immer wieder zum Lachen.



Der Charmeur Gerhard Falk wickelte alle Damen um den Finger. Besonders hatte es ihm allerdings die Vorsitzende Dagmar angetan.

... Komm doch liebe Kleine, sei die Meine, sag nicht nein...