Home

05.03.2018 - Die Kreisstraße von Hohenwestedt bis Heinkenborstel wird noch in diesem Jahr erneuert, teilte der Bürgermeister gleich zu Beginn der Sitzung mit. Die Nutzer der Straße müssen sich auf eine längere Vollsperrung einrichten. Im Zuge der Maßnahme wird auch der Fahrradweg gemacht.
Das Feuerwehrhaus hat im letzten Winter ordentlich gelitten. Mehrere Klinkersteine sind abgeplatzt und zu Boden gefallen.
  Das Land hat ein Sonderprogamm „Feuerwehrhäuser“ aufgelegt mit einem Volumen von 4 Mio € in 2019 und 2 Mio. in 2020. Daraufhin hat die Gemeinde einen entsprechenden Antrag für den Ausbau und die Sanierung des Feuerwehrhauses in Auftrag gegeben mit Antrag auf vorzeitigen Planungsbeginn.
"Schleswig-Holstein blüht auf": Umweltminister Robert Habeck startete eine Initiative für mehr Blüten in der Landschaft. Mehr Artenvielfalt durch Blühflächen. Städten und Gemeinden soll kostenlos blütenreiches Saatgut für Acker- oder Freiflächen zur Verfügung gestellt werden. Ein dementsprechender Antrag wurde von der Gemeinde Nindorf eingereicht und bewilligt. Im Spätsommer 2018 soll angesäät werden, damit es im Frühjahr 2019 auf ca. 1000 qm Gemeindefläche blühen kann. Wo genau, ist allerdings noch unklar.
Die Gespräche für die verkehrsbeschränkenden Maßnahmen im Hahnkamp mit den Gemeinden Luhnstedt und Heinkenborstel haben immer noch nicht stattgefunden. Dagegen sind die verkehrsberuhigenden Maßnahmen im Mittelweg, wie die Anbringung von Fahrbahnschwellen und eine Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit auf 30km/h, vom Kreis abgelehnt worden. Allerdings sollen Sanierungsmaßnahmen des Mittelweges in diesem Jahr in Angriff genommen werden. Auf Vorschlag des Protokollführers und Ordnungsamtsmitarbeiters Herrn Leckband soll eine Geschwindigkeitsmessanlage der SH Netz AG aufgestellt werden, die diese kostenfrei den Gemeinden auf Anforderung zur Verfügung stellt.
Es gibt wieder Nindorf Fahnen, teilte der Bürgermeister weiterhin mit. 50 Stück wurden angefertigt und können bei ihm bestellt werden. Außerdem möchte die Gemeinde wieder beim Landes-Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teilnehmen. Entsprechende Bewerbungsunterlagen sind vor kurzem eingereicht worden.

Weiterhin soll ein Bilder Wettbewerb stattfinden. Unter dem Motto „Nindorf bringt Spaß“ können alle Mitbürger und Mitbürgerinnen Fotos einreichen. Die schönsten Fotos werden auf dem Nindorf Terminkalender 2019 veröffentlicht.
Bürgermeister Rohwer erklärt weiterhin, dass die Kinder-/ Jugend-Freizeitgrupppe angeregt hat, wieder einen Bolzplatz in der Gemeinde anzulegen, da eine entsprechende Nachfrage durch die Kinder vorhanden ist. Es werden verschiedene Flächen in Betracht gezogen, die man sich jedoch noch einmal genauer ansehen müsste.
Weiterhin wurde beschlossen
der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Hohenwestedt einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 3.177,78 € zu gewähren. Der Zuschuss ist zweckgebunden zur anteiligen Begleichung der von der Gemeinde Hohenwestedt für den Ausbau der Gemeindestraße „Conradiring“ festgesetzten Straßenausbaubeiträge für die Fläche des Neuen Friedhofes.
Außerdem wurde beschlossen, eine Neuvergabe von Hausnummern in der Straße „Mittelweg“ umzusetzen, wobei zunächst eine Anliegerversammlung durchzuführen ist.
Aufgrund der verstärkten Nutzung des Dörpshuus durch den SSV Nindorf, will dieser sich mit 150,- € an den Reinigungskosten beteiligen.

 



















 

Die Freiwillige Feuerwehr Nindorf hat in ihrer Mitgliederversammlung am 02.02. 2018 Malte Lucht zum stellvertretenden Gemeindewehrführer gewählt. Der Wahl wurde nun auf der Gemeinderatssitzung am 05.03.1018 zugestimmt. Bürgermeister Rohwer sprach Malte Lucht die Ernennung zum stellvertretenden Gemeindewehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Nindorf aus und überreichte ihm die Ernennungsurkunde. Außerdem wurde er vereidigt.

Ein neuer Wickeltisch ist in der Behindertentoilette angebracht worden

Das Feuerwehrhaus hat im Winter gelitten. Viele Klinkersteine sind abgeplatzt.