Home



Ankunft bei Regen


28.07.18 - Ein ungewöhnlicher Kutschenkonvoi näherte sich am Samstagabend Nindorf und machte letztendlich Halt auf dem Hof von Familie Warnke. Nindorf war das vorletzte Etappenziel, bevor es dann am Sonntag weiter nach Haale ging. Hier auf dem Hof von Familie Warnke ist Platz für alle. Bei Ankunft im strömenden Regen wurden natürlich erst einmal die Pferde versorgt. Teilweise sehr imposante Kaltblüter. Die mehr als 2,5 Tonnen schweren Kolosse sind prädestiniert als Zugpferde. Auch sie waren froh, nach den tagelangen heißen Temperaturen endlich eine kleine Abkühlung zu bekommen.
Seit 24 Jahren gibt es diese Touren. Die Route ist in diesem Jahr ca. 200 Kilometer lang und am Tag legt die deutsch-dänische Fahrgemeinschaft zwischen 15 und 25 Kilometer zurück. Begleitet wird der Tross von einigen Reitern und Fahrradfahrern. Einige Male schlossen sich auch spontan weitere Reiter für einzelne Etappen an.
Begonnen hat die 10tägige Kutschtour in Dannewerk. Von hier aus ging der Treck über Jagel und Elsdorf-Westermühlen nach Bokel. Weiter ging es dann über Bargstedt und Gnutz nach Nindorf.
Das Wasser für den Morgenkaffee kocht

Die nassen Sachen trocknen in der Sonne

 

Nach der Ankunft wurden zuerst einmal die Pferde versorgt

Frühstück...


Die beiden Brüder











Der Schwarzwälder wird angespannt




   
Wellness in Nindorf

Irgendwas hat das Pferd erschreckt

Kurz vor der Arbeit eine Stärkung

und ein Leckerli

Auf gehts nach Haale





Auf Wiedersehn...