Home



Die Frühjahrsversammlung der Kyffhäuser fand zum ersten Mal, nach der Schließung des Café Knuth, im Nindorfer Dörpshuus im Besprechungsraum statt. In seinem Halbjahresbericht freute sich der Vorsitzende Dietmar Karwat, dass das Winterkonzert des Jugendmusikzuges sehr gut besucht war. "Da kann man stolz drauf sein", sagte er. Beim Winterfest, einen Tag später, hätte die Beteiligung gerne etwas besser sein können. Präsente überreichte man bei zwei 80jährigen Geburtstagen, einer silbernen - und einer goldenen Hochzeit. Die Preisskat-Veranstaltung im Dörpshuus leitete zum ersten Mal Petra Horns. Mit 20 Spielern und Spielerinnen war die gelungene Veranstaltung relativ gut besucht. Beim Quizturnier der Landjugend belegte das Kyffhäuser-Team einen sehr guten zweiten Platz. Die Mitgliederzahl beträgt 176 plus 19 Jugendliche. Die Dacherneuerung der Kyffhäuser-Schuppen im Dahlen wird sich um einige Monate in den Sommer hinein verschieben.
Die Vorsitzende des Jugendmusikzuges Christina Schulz dankte dem Altbund für die finanzielle Unterstützung, ohne diese wäre das jährliche Übungswochenende in der Jugendherberge in Westensee nicht möglich. Dieses Wochenende ist für die musikalische Weiterentwicklung, aber auch für die Gemeinschaft sehr wichtig, betonte die Vorsitzende. Am Himmelfahrtstag wird der Musikzug sein 40jähriges Bestehen feiern. Musikalische Unterstützung bekommen die Nindorfer vom MTSV Spielmannszug und dem Feuerwehrmusikzug Hohenwestedt. Neben den musikalischen Aufführungen wird eine große Hüpfburg und die Kegelbahn aufgebaut, Kinderschminken und vieles andere mehr wird außerdem angeboten.
"Winter ist ein Schützenfest" sagte der Vorsitzende. Beim Ernst-Martin Schier-Pokalschießen nahmen 106 Schützen/innen teil. Alle schossen auf die neuen elektronischen Anlagen. Auch wenn einige Schützen nicht gut damit klar kamen, hat das Organisatorische einwandfrei geklappt. Zukünftig sollen die Anlagen auch beim Vergleichsschießen zum Einsatz kommen. Beim letzten Vergleichsschießen der Kyffhäuservereine nahmen wieder etliche Schützen/innen und Mannschaften teil. Erfolgreichste Schützen waren Jorge Riecken und Merle Ohrt von der Jugend. Bei der Kreismeisterschaft in Bargstedt standen gleich 9 Nindorfer/innen ganz oben auf dem Treppchen. Niklas Gerdt, Timo Karwat, Tanja Wieben, Dirk Ohrt, Volker Belz, Merle Ohrt, Adrian Ohrt, Jonas Rehder und Günter Sievers belegten in ihren Alters- und Schützenklassen den ersten Platz. Weiterhin gab es natürlich auch noch einige zweite und dritte Plätze.
Das Waldfest steht wieder vor der Tür. Am 14. Mai werden DJ Bernd Sitzenstock und DJ Swen Marten für Stimmung sorgen und am 15. Mai die Gruppe Troubadix aus Neumünster. Eintritt kostet an beiden Tagen 8,- Euro, für Mitglieder 4,-Euro. Aufgebaut wird am 12. Mai. Vorher soll der Platz gesäubert werden. Die Platzreinigung findet am 28. April ab 17 Uhr statt.
Auch das nächste Oktoberfest ist in Planung. Stattfinden soll es am 16. und 17. September 2017, wie immer, unten im Dahlen. Die Obermindeltaler Musikanten und das DJ Ötzi Double Kai Christiansen sind bereits gebucht.
Auf einer Kreiskrisensitzung wurde erwogen aus dem Landesverband S-H auszutreten und einen eigenen Landesverband "Rendsburg" zu gründen und beim Kyffhäuserbund anzumelden. Somit wäre man direkt dem Bundesvorstand unterstellt und die Jugendlichen wären im eigenen Verein angemeldet. Für die Mitglieder würde sich nichts ändern. Der Verein spart dagegen aber Kosten, da er keine Abgabe an den Landesverband S-H mehr zahlen müsste. Eine außerordentliche Kreisversammlung findet am 15.06.2016 statt.