Home


16.11.2018 - Leider ist die Tendenz der Mitgliederbewegung negativ, berichtete der Vorsitzende Dietmar Karwat auf der Jahreshauptversammlung der Kyffhäuser. Auch auf Bundesebene verzeichnet man schon seit Jahren eine negative Entwicklung. Vergleicht man aber andere Kyffhäuser Kameradschaften, so ist die Nindorfer Kameradschaft mit den vielfältigen Aktivitäten eine herausragende Kameradschaft, lobte der Vorsitzende. Geplant ist in der Winterzeit ein "Tag der Offenen Tür".
Beide Festzelte sind durch den TÜV gekommen. Lediglich kleinere Mängel wurden beanstandet. Die TÜV-Gebühr für beide Zelte betrug knapp 500,- €.
Im nächsten Jahr wird es keine Frühjahrsversammlung mehr geben. Dies wurde mit 2 Gegenstimmen und 2 Enthaltungen auf der Versammlung beschlossen.
Trotz guter Einnahmen beim Waldfest und beim Seifenkistenrennen des Sportvereins, musste Kassenwart Harald Belz ein Minus von ca. 3000,- € verkünden. In erster Linie waren die Baumaßnahmen auf dem Kyffhäuserplatz daran Schuld. Ihm und dem Vorstand wurden einstimmig Entlastung erteilt.
Bei den Wahlen gab es keine Veränderung. Kassenwart Harald Belz, der 2. Vorsitzende Uwe Riecken, der 2. Schriftführer Dirk Ohrt und Beisitzer Joachim Gruel wurden von der Versammlung einstimmig wiedergewählt. Neue Kassenprüferin ist Petra Horns.
Das Winterfest findet am 26. Januar 2019 statt. Zu Beginn erfreut der Jugendmusikzug die Gäste mit einem einstündigen Konzert, danach findet die Siegerehrung vom Ernst-Martin Schier-Pokalschießen statt und im Anschluss sorgt DJ Stefan Sieck aus Wasbek für Stimmung.
Bei den Landesmeisterschaften konnten die Nindorfer Schützen gute Ergebnisse erzielen, berichtete der Vorsitzende und Schießwart Karwat in seinem Schießwartbericht. Die Mannschaft der Jungschützen mit Maik Wiekhorst, Joshua Matthias und Merle Ohrt wurden Landesmeister. Im Einzelschießen landete Maik Wiekhorst auf dem 2. Platz. Ebenfalls den 2. Platz belegten in ihrer Klasse die Senioren I mit Boto Wittgrefe, Volker Belz und Dietmar Karwat. Im Einzelschießen wurde Boto Wittgrefe Landesmeister.
Beim Vergleichsschießen 2018/2019 nehmen 25 Schützen/innen, davon 8 Jugendliche teil. Beim Sommerbiathlon in diesem Jahr beteiligten sich 45 Biathleten/innen, etwas weniger als im Vorjahr. Auch bei den Pokalschießen in Gnutz und Hohenwestedt waren die Jungschützen nicht zu schlagen. Bei beiden Turnieren belegten sie am Ende den ersten Platz.
Die Mitgliederzahl ist zum Vorjahr mit 18 Musikern/innen konstant geblieben
, begann die Vorsitzende des Jugendmusikzuges Christina Schulz ihren Bericht. Es standen im letzten halben Jahr zwei Vogelschießen-Umzüge, ein Gildeumzug, 4 Mal Laternelaufen sowie andere Festivitäten an. Außerdem gab es noch 3 Konzerte. So wurde beim Hallo-Partner-Tag gespielt, im Rahmen der Siegerehrung "Unser Dorf hat Zukunft" und beim eigenen Herbstkonzert im Dörpshuus. Das alljährliche Probewochenende soll im Januar 2019 in Eckernförde im Schloss Noer stattfinden. Finanziert wird dieses Probewochenende vom Altbund.
Die Vorbereitungen für das Oktoberfest im September 2019 laufen bereits auf Hochtouren. Die Kapelle aus dem Allgäu hat schon zugesagt. Der Vorverkauf soll noch vor Weihnachten starten, sagte Organisator Jörn Wieben und auch die Allgäu-Tour ist mit 54 Anmeldungen ausgebucht.