Home



Uwe Riecken verteilte die Präsente für die Gewinner.



Uwes Brust zieren mittlerweile schon so einige Orden.



Die Schießergebnisse findet ihr HIER

 


30.01.2016 - Wie all die Jahre vorher, begeisterte auch in diesem Jahr der Kyffhäuser Jugend-Musikzug das Publikum. Unter der Leitung von Bogdan Scholtysek, spielte der Musikzug das neu einstudierte Programm. Bereits
auf dem Winterfest, einen Tag vorher, spielte der Musikzug vor ausverkauftem Haus im Dörpshuus. Belohnt wurde die tolle Leistung an beiden Tagen mit viel Applaus. Der Kyffhäuser-Vorsitzende Dietmar Karwat brachte es mal wieder auf den Punkt und sagte anerkennend: "Das war das Nindorfer Soundorchester".
Während des Konzertes auf dem Kyffhäuserball am Samstag nahmen die Vorsitzende des Musikzuges Christina Schulz und die Kassenwartin Jana Gerdt Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften vor. Yuliya Sommer und Insa Trede wurden für 5 Jahre und Nele Gerdt sowie Dennis Rohwer für 15 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Carsten Rehder gehört dem Verein sogar schon 35 Jahre an.
Nach dem Konzert nutzte die Kyffhäuser-Jugend den feierlichen Rahmen und überraschte den Vorsitzenden Dietmar Karwat mit einem selbstgemachten Bild und einem Essensgutschein. Stellvertretend für alle Jugendliche bedankten sich Merle und Adrian Ohrt für die geleistete Arbeit mit den Jugendlichen und für die Betreuung.
Natürlich durfte auch an diesem Abend das Heimatlied nicht fehlen. Begleitet von Hein Storm auf dem Akkordeon, konnten alle Anwesenden das Lied singen.
Auch bei der Kyffhäuser Kameradschaft gab es Ehrungen. Ebenfalls für langjährige Mitgliedschaft wurden
Harald Belz, Jens Michaelis, Dietmar Karwat, Uwe Riecken und Jens Rohwer ausgezeichnet. Allen wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft
die silberne Kyffhäuser-Ehrennadel angesteckt.
Spannend ging es bei der Siegerehrung des Ernst-Martin Schier-Pokals zu. Erster wurden Hans-Jochen Mißfeldt, Timo Karwat, Charlotte Zuther und Jörn Wieben. Die Vier schossen ein Gesamtergebnis von 569 Ringen. Sie verewigen sich somit auf der Ernst-Martin Schier-Pokal Ehrentafel. Den zweiten Platz belegten Volker Belz, Heike Gerdt, Werner Rohwer und Harald Holm mit 564 Ringen. Auf dem dritten Platz landeten Boto Wittgrefe, Jutta Sievers, Johann Gerdt und Dennis Rohwer (557 Ringe). Allen überreichten der 1. und 2. Vorsitzende der Kyffhäuser als Siegerpreise gravierte Besteckteile. Außerdem bekamen alle Ersten der einzelnen Gruppen ebenfalls gravierte Besteckteile überreicht. Schützenkönigin wurde Petra Horns mit 148 Ringen.
Aufgrund der guten Beteiligung beim Glücksraddrehen konnte der Vorsitzende sogar 8 Kuverte mit Geld übergeben. Es gewannen die drei Ersten mit den meisten Punkten sowie die letzten Drei mit den wenigsten Punkten. Außerdem bekamen 2 Glücksraddreher einen Preis für den Mittelwert.
Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung sorgten die beiden DJs Stefan und Marko aus Meldorf für Stimmung. Wolfgang Petry mit seinem Hit "Bronze, Silber und Gold" eröffnete den Tanzreigen.


Der Musikzug begeisterte auch in diesem Jahr wieder das Publikum

Von der Kyffhäuser Jugend bekam der Vorsitzende Dietmar Karwat ein selbstgemachtes Plakat und einen Gutschein überreicht

Hein Storm spielte das Heimatlied.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft bekamen Harald Belz, Jens Michaelis, Dietmar Karwat, Uwe Riecken und Jens Rohwer die silberne Kyffhäuser-Ehrennadel angesteckt.





Zum Abschluss des ca. einstündigen Konzertes spielte der Musikzug das Schleswig-Holstein Lied

Die ersten drei Plätze belegten die Mannschaften mit: Boto Wittgrefe, Timo Karwat, Charlotte Zuther, Harald Holm, Dennis Rohwer, Jutta Sievers und Heike Gerdt. Nicht auf dem Bild: Hans-Jochen Mißfeldt, Jörn Wieben, Volker Belz, Werner Rohweder und Erich Steinmetz