Home















 





 


Vor 30 Jahren ist der obere Löschteich der Gemeinde das letzte Mal vom Schlamm befreit worden. Damals wurde der Schlamm von Alfred Warnke mit dem Bagger herausgeholt. Am Mittwoch, den 14. November 2018 übernahm die Aufgabe der Truxor, ein
multifunktionales Amphibien-Fahrzeug zur schonenden Gewässerpflege der Firma Wandhoff aus Malente. Der 1,5 Tonnen schwere Truxor ist sowohl im Wasser, wie auch im Uferbereich einsetzbar und zeichnet sich zudem mit einer sehr hohen Wendigkeit auch an engen Stellen aus. Dank der amphibischen Eigenschaften bewegt sich das Fahrzeug leicht zwischen Wasser und Land. Im Wasser sorgt das Paddelband für eine große Genauigkeit beim Fahren in engen Bereichen, da sich das Fahrzeug um die eigene Achse dreht. Durch einen langen Schlauch wurde das Wasser-Schlamm-Gemisch auf die Muldenkipper der Firma Warnke gesogen. Ca. 40 Mal wurden die Muldenkipper befüllt.
Ausgehoben wurde der Löschteich im Jahre 1935 vom damaligen Reichsarbeitsdienst. Ca. 100 Männer, bewaffnet mit "Pike" und Schaufel, hatten die Aufgabe, einen Löschteich zu bauen. Die Männer befüllten Loren mit der Erde. Die Loren wurden anschließend nach oben gezogen und die Erde im oberen Bereich des Grundstückes gleich wieder verteilt.

 

Das Gestrüpp und die Wurzeln wurden teilweise einen Tag später entfernt.



Der Truxor ist im Wasser sehr wendig



Hin und wieder wurde nachgefettet

Der Schlamm wird vom Rand in die Mitte gezogen





Ca. 40 Kipper voll mit Schlamm entsorgten Jochen Warnke und sein Team

Jochen kontrolliert ob der Muldenkipper schon voll ist





Einmal nicht aufgepasst und schon war der Muldenkipper zu voll

Auftanken...

Der Rest vom "Schützenfest"

Einen Tag später wurde das Gestrüpp entfernt



fertig...