Home

Nach 2 verlorenen Spielen gegen Reher/Puls (Heimspiel 2:4) und Osterstedt (Auswärtsspiel 4:1), sollten am Sonntag, den 10. September im Heimspiel gegen den OTSV endlich wieder 3 Punkte her. In den ersten 30 Minuten sah es nach einem überzeugenden Sieg aus. Die Spielgemeinschaft Nindorf/Tappendorf kombinierte gut, die Pässe kamen an und vorne wurden die Tore gemacht. Nils Lohse schoss das Leder aus kurzer Entfernung in der 7ten Minute zum 1:0 in die Maschen. Sven Struve erhöhte in der 12ten Minute zum 2:0. Man hätte sogar noch weitaus höher in Führung gehen können, allerdings verkürzte René Peters in der 30ten Minute zum 2:1 und plötzlich klappte seitens der Heimmannschaft nicht mehr viel. Katastrophale Fehler bereits im Mittelfeld machten den Gast aus Osterrönfeld stark.
Wie die ersten Halbzeit aufhörte, so ging es in der zweiten Hälfte weiter. Der OTSV drückte und wurde in der 55ten Minute belohnt. Lukas-Xaver Schlubat erzielte den 2:2 Ausgleichstreffer und nur 5 Minuten später gingen die Gäste durch René Peters sogar in Führung. Sven Struve sorgte in der 65ten Minute mit dem 3:3 Ausgleichstreffer für etwas Ruhe und Hoffnung. Die SG wurde wieder stärker, allerdings sollte ein Siegtreffer nicht mehr glücken. Letztendlich kann man von einem leistungsgerechten Unentschieden sprechen. Am Sonntag, den 17. September geht es zum Auswärtsspiel nach Neumünster. Anpfiff ist um 15 Uhr.


Der Kopfball von Pacal Beer ging leider daneben.



Das 1:0 durch Nils Lohse

Das 2:0 durch Sven Struve



Der Ball flog haarscharf am Fotografenkopf vorbei









Das 2:3 Führungstor durch René Peters vom OTSV



Das 3:3 durch Sven Struve



Fotos: Boto Wittgrefe