Home
Am Samstag den 30. Januar 2015 organisierte der Sportverein Nindorf wieder das traditionelle Fußball-Hallenturnier. Gespielt wurde in der Halle Parkstraße in Hohenwestedt. Obmann Jan Rohweder konnte 7 Mannschaften für dieses Turnier gewinnen. Jeder spielte gegen jeden und somit standen 21 Paarungen auf dem Plan. Jede Begegnung dauerte 11 Minuten und gespielt wurde nicht nach den neuen Futsal-, sondern nach den herkömmlichen Regeln. Die Bande konnte somit als eine taktische Variante mitbenutzt werden.
Die SG Nindorf/Tappendorf musste gleich zu Beginn gegen das Team aus Bargstedt ran. Nach einem ausgeglichenen Spiel trennten sich die beiden Mannschaften 1:1 Unentschieden. Danach mussten sich die Schwarzhosen gleich 3 Mal (Todenbüttel, Reher/Puls und Aukrug) hintereinander geschlagen geben, wobei zwei Partien in den letzten Sekunden verloren wurden. Das fünfte Spiel, gegen die Meezener, gewann die SG klar mit 5:0 Toren. Die letzte Begegnung endete 1:1 gegen Hohenwestedt. Für einen Platz auf dem Podest reichten diese Spielergebnisse natürlich nicht. Mit 16 Punkten gewann das Team aus Reher/Puls. Zweiter wurde Aukrug und den dritten Platz belegten die Todenbütteler.


















































 
Granatenhammer von Tobias Frahm

Pascal Beer erzielt das 1:1 gegen Bargstedt






Sven Struve gelingt ein Tor gegen Todenbüttel

Diesen Schuss kann Torhüter Tim Mißfeldt nicht halten


Kein Durchkommen gegen die Abwehr von Reher/Puls

Ein Volleyschuss von Willy Ohm führt zum Tor gegen Aukrug

Mathis Warnke schießt das 1:0 gegen Meezen

Das 3:0 durch Tobias Frahm

Rolf Mißfeldt gelingt das 4:0 gegen Meezen



Fußball-Obmann Jan Rohweder überreicht dem Spielführer der Mannschaft von Reher/Puls die Siegprämie.

1. Platz Reher/Puls
16 Punkte
2. Platz Aukrug
13 Punkte
3. Platz Todenbüttel
9 Punkte
4. Platz Hohenwestedt
8 Punkte
5. Platz Nindorf/Tappendorf
5 Punkte
6. Platz Bargstedt
5 Punkte
7. Platz Meezen
1 Punkt