auf unserer Internetseite
 
 
    Home
 



Pünktlich zum Sportfest-Termin präsentiert sich die Sportplatzanlage in einem glänzendem Zustand. Der neue Zaun ist aufgestellt, der Rasen gemäht, die Buchenhecke geschoren, das Unkraut gezupft und das Sportheim geputzt. Auch das Programm kann sich sehen lassen. Geplant waren ein Fußballspiel Eltern gegen Kinder, Vereine kämpfen in Viererteams gegeneinander, das Fußballpunktspiel der Zweiten und ein Faustball-Turnier. Aber trotzdem wird das Sportfest jetzt kurzerhand abgesagt. Was ist passiert? Eine Hiobsbotschaft nach der anderen trudelte beim Vorstand ein. Zwei auswärtige Faustballmannschaften sagten ab, die Verlegung vom Auswärtsspiel zum Heimspiel schien in trockenen Tüchern. Doch auch hier kam es anders. Die Verantwortlichen der gegnerischen Mannschaft hatten andere Pläne und stimmten der Verlegung nicht zu. Außerdem vermeldeten die Spieleorganisatoren, dass sich beim Vereinskampf lediglich 2 Mannschaften angemeldet hätten. Was nun tun? Bereits in den vergangenen Jahren stellten die Verantwortlichen des SSV fest, dass die Teilnahme beim Sportfest rückläufig ist. Da stellt sich natürlich die Frage nach den Ursachen. Ist der Zeitgeist Schuld? Die Menschen haben immer mehr vor, das Angebot der möglichen Aktivitäten ist übergroß oder fehlt beim Vorstand das Feuer, ist dieser ausgelaugt? Wie der Vorsitzende des SSV sagte: Was uns fehlt ist der zündende Funke, eine Idee die die Leute neugierig macht und zum Sportplatz zieht. Ich hoffe, dass der Vorstand bis zum Sportfest 2016 eine tolle Idee einfällt, das Interesse der Nindorfer weckt und auch den Vorstand motiviert, diese Veranstaltung auszurichten."