Home

Das Siegerteam


Zum 125 jährigen Bestehen lud die Luhnstedter Wehr am Samstag, den 15. Juni 2019 ein. Eingeladen wurden alle Wehren aus der direkten Nachbarschaft. Somit startete der Schnelligkeitswettbewerb gegen 15 Uhr mit den Wehren aus Nindorf, Nienkattbek, Stafstedt, Oldenhütten, Bargstedt/Holtdorf und dem Gastgeber aus Luhnstedt. Die Nindorfer Wehr ging mit Jörg Riecken, Jannis Riecken, Dirk Ohrt, Adrian Ohrt, Andreas Wiersing, Rolf Mißfeldt, Christopher Dreier, Nils Lohse und Sören Ohrt an den Start. Verlegt werden mussten 2 Längen B-Rohre sowie 3 C-Strahlrohre. Dann hieß es „Wasser marsch“ und ein Fußball in einem Käfig musste nach oben gespritzt werden. Eine zusätzliche Schwierigkeit war, dass der Maschinist keinen Blickkontakt hatte. Über Funk wurde ihm „Wasser Marsch“ mitgeteilt und erst dann konnte er die Pumpe anschmeißen. Außerdem durften 10 Bar nicht überschritten werden. Mit 1:22 Minute plus 5 Sekunden Strafzeit siegte die Wehr aus Nindorf vor der Wehr aus Bargstedt/Holtdorf (1:29 min). Dritter wurde die Wehr aus Stafstedt (1:36 min).
Auch bei der Zusatzübung, dem Schlauchwerfen, brillierten die Nindorfer. Aus zeitlichen Gründen wurde umdisponiert. Nur der Wehrführer und der Bürgermeister der einzelnen Dörfer gingen an den Start. Für Nindorf warfen Wehrführer Sönke Gerdt und der stellvertretende Bürgermeister Jens Michaelis die Schläuche. Am Ende belegten auch sie mit 70 Punkten den ersten Platz. 
Den Abschluss des Festes bildete der öffentliche Ball mit der Siegerehrung im Festzelt auf dem Sportplatz.









 









Auf gehts zum Festzelt...

Wehrführer Sönke Gerdt und Gruppenführer Sören Ohrt

Die beiden Siegerpokale

Herrlich... Väter und Söhne gemeinsam auf dem Siegertreppchen


Kurz vor dem Startsignal der Schnelligkeitsübung. Die Pumpe steht hinter dem Tarnnetz. Der Maschinist hat keinen Blickkontakt zu seinen Feuerwehrkameraden.



Der Ball musste aus dem Käfig gespritzt werden

Geschafft!!! Klasse Zeit.

Fotos: André Piepkorn und Merle Ohrt