Home


Donnerstagmorgens um halb sechs trafen bereits die ersten Reisenden am
Dörpshuus ein, um sich die Lümmelbank im Ubbenbus zu sichern und pünktlich
um sechs brach dann die Reisegesellschaft, angeführt von Bürgermeister Jens
Rohwer und organisiert von Jörn Wieben, auf in Richtung Berlin.Finanziert wurden die Kosten für den Bus von unserem Ministerpräsidenten Daniel Günter. Mit nur einem kurzen Zwischenstopp konnte so bereits das Mittagessen am Bahnhof Zoo mit einem Bummel auf dem Kurfürstendamm verbunden werden, bevor die „Genossin Stadtbilderklärerin“ den Bus übernahm und zur ausführlichen
Stadtrundfahrt einlud. Nach dem Check-In im Hotel am Alexanderplatz wurde der erste Tag im Hofbräuhaus am Alex gemütlich beendet.

Tag zwei startete mit dem Besuch auf der Internationalen Grünen Woche, wobei manche Teilnehmer dann doch ausschließlich auf bewährte, regionale Spezialitäten aus Schleswig-Holstein setzten. Der Tag auf der Grünen Woche endete mit dem Festakt zur Prämierung des Zukunftsdorfes in den frühen
Abendstunden.

Für Samstag hatte die Gemeinde einen Besuch des Reichstages eingeplant und
nach einem Mittagsbummel Unter den Linden folgte der letzte Programmpunkt
mit dem Besuch der Gedenkstätte Hohenschönhausen. Zwei ehemalige Stasi-Häftlinge führten die Besucher in zwei Gruppen durch die Haftanstalt
für politische Gefangene und berichteten von ihren eigenen Erlebnissen dort.
Nach diesem ergreifenden Besuch ging es spätnachmittags wieder Richtung Heimat. Eine alles in allem sehr erlebnisreiche „Bildungsreise“ einer sehr
bunten und altersgemischten Gruppe, die vielleicht noch einmal wiederholt werden kann, auch wenn es vielleicht so schnell nicht wieder einen so prominenten Anlass geben wird.


Gedächtniskirche












Der Berliner Fernsehturm


 

Ankunft in Berlin mit dem Ubben Bus

Stadtrundfahrt durch Berlin



Kaufhaus des Westens

Übernachtet wurde im Motel One


Donnerstagabend ging es ins Hofbräu Berlin









Selfie mit der Weltuhr am Alex in Berlin

Freitag ging es tagsüber auf die Grüne Woche

Am Stand der Aktiv Region Eckernförder Bucht











Das Berliner Tor aus Schokolade





Der offizielle Teil des Festaktes dauerte von 14 bis 19:30 Uhr



Ein Blick vom Fernsehturm auf die Hauptstadt



Besuch der Gedenkstätte Hohenschönhausen.




Im Hofbräuhaus in Berlin