Home

08. Dezember 2018 - Das Wetter lud nicht unbedingt zu einem gemütlichen Adventsrundgang ein. Wind und Regen begleiteten die Besucher/innen des Rundganges und so war es nicht verwunderlich, dass der ein oder andere Nindorfer lieber in der warmen Stube blieb. Auswärtige Gäste waren kaum zu sehen. Anwohner des Mittelweges, der unteren Dorfstraße und dem Door hatten sich sehr viel Mühe gemacht, um den Besuchern ein vielseitiges Angebot bieten zu können. Überall konnte man handgebastelte Präsente oder selbstgemachte Spezialitäten kaufen und auch die Flohmarktgänger kamen nicht zu kurz. Teilweise kamen die Erlöse dem Kindergarten oder der Fußballsparte zugute.


Bei Familie Lohse





 
Stimmungsvolle Beleuchtung im Geräteschuppem von Hans-Georg Lohse


Riecken - Mollenhauer - Lucht

Der klassische Stand: Bratwurst mit Glühwein




Bei Familie Michaelis

Prädestiniert für Weihnachtsrundgänge:Der Partyraum der Familie Michaelis


Bei Familie Lohse
 
Besonderer Service der Familie Lohse: Die Bundesligaübertragung



Gute Stimmung trotz des miesen Wetters


Bei Familie Bock


 


Die Einnahmen bei Familie Bock kamen komplett dem Kindergarten zugute
   

Bei Familie Ehlers

Flohmarkt bei Renate Ehlers

Weihnachtliche Anhänger aus Salzteig
   

Bei Familie Sagner

Glühbier gibt es auch nicht alle Tage. Bei Matze und Sandy konnte man es probieren


Bei Familie Ehlers

Wer hier nicht satt wurde, hatte selber Schuld
   
Familie Ohrt ließ es sich schmecken
   

Bei den Familien Gerdt und Henker

Im adventlich geschmückten Carport gab es köstliche Kartoffelsuppe und leckeren Gewürzkuchen



Schöne Adventszeit...