Punktspielbetrieb startet wieder

Corona bestimmte auch im Fußball die letzten Monate. Es durfte nur unter Auflagen trainiert werden. Ein Hygienebeauftragter musste ernannt, ein Hygienekonzept verfasst werden.
Zum Punktspielbetrieb wurde das Hygienekonzept nach Abstimmung mit dem Bürgermeister beim Amt eingereicht und es gab grünes Licht für den Spielbetrieb, der am 20.9. mit einem Heimspiel der SG in Nindorf startet. Wir müssen einiges an Auflagen und Vorschriften einhalten und werden in dem ersten Spiel, in Absprache mit dem FC Osterstedt, 20 Gästefans zulassen.
Wir freuen uns unsere Zuschauer auf dem Sportplatz begrüssen zu dürfen, die natürlich schriftlich an der Kasse erfasst werden und in ausgewiesenen Bereichen das Spiel verfolgen. Unser Überdach ist kein Zufluchtsort bei Schietwetter mehr, sondern Wartezone, um auf Abstand am Verkaufstresen zu stehen bzw, bei den Toiletten anzustehen. Da wir ohne Generalprobe gleich in den Ernstfall "Heimspiel" starten, hofft der SSV Nindorf, dass einige den Weg zum Sportplatz finden werden, um mit uns die Vorgaben umzusetzen, damit wir mit den gesammelten Erkenntnissen ein Zuschauerkonzept für den folgenden Spielbetrieb erarbeiten könnnen. Es wird draußen am Verkaustresen wie gewohnt verkauft, wie im Supermarkt ist ein "Spuckschutz" aus Plexiglas installiert. Die Raümlichkeiten sind gesperrt und nur für den Spielbetrieb (Umkleide, Duschen, Schiedsrichter) zugelassen. Auf die allemeinen Hygienevorschriften und Abstandsregeln wird hingewiesen.
Informationen zur Kabinensituation: Der Gast bekommt die beiden Umkleideräume gestellt mit Nutzung der Duschen und Toiletten. Wir als Heimverein nutzen den Zugang zum LJG Raum und ziehen uns dort um.