Home



*

Als ein kleines Dankeschön für die überwältigende Beteiligung der Nindorfer Bevölkerung beim Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft 2019" organisierte die Gemeindevertretung am Sonntag, den 25. August ein Frühschoppen vor dem Dörpshuus. Bürgermeister Jens Rohwer gab einen kleinen Überblick der Platzierung der Gemeinde Nindorf. 30 Dörfer nahmen bundesweit teil, davon schnitten 22 Dörfer besser ab. Nindorf erreichte einen Bronzerang. Der Bürgermeister bedankte sich bei folgenden Nindorfer und Nindorferinnen, die besonders zum guten Ablauf des Präsentationstages beigetragen haben.
Das Orgateam mit Edith Kühl, Petra Horns, Hans-Hermann Ohrt, Christian Delfs, Boto Wittgrefe und Hilde Wittgrefe,
die Gemeindevertretung
das Dörpshuusteam mit Bianka Piekuth und Grita Wiekhorst
Tischlerei Holm mit Matthias und Andrea
Biohof Ehlers mit Reimer und Christiane
Gut2 mit Joachim Muxfeldt
Kyffhäuserkameradschaft mit Dietmar Karwat
Ideenreich mit Anne Holm und Team
Landjugend mit Femke Stemke
Kita mit Sonja Köbke-Stürken
Internet und Medien durch Boto Wittgrefe
Gestaltung der Siegerplakette von Gamini
Renovierung der Bushaltestelle durch Kai Hase und Johann Gerdt
Neubau der Schuppentür des alten Feuerwehrhauses durch Calle Stroede
besonderer Maschineneinsatz durch Jochen Warnke
stellvertretend für die zahlreichen Angebote der Nindorfer und Nindorferinnen zu Helfen, hob der Bürgermeister Bärbel und Thies Rohwer hervor und bedankte sich auch bei Lena und Sven Struve für die spontane Zementanleihe.
Für das leibliche Wohl war an diesem Vormittag reichlich gesorgt und für die Kinder stand eine Hüpfburg zum Toben bereit.
Ein weiteres Angebot machte der Bürgermeister für interessierte Gäste der Kita-Erweiterung. Mit den neuen Mitarbeiterinnen der Gemeinde Nadine Lohse, Sabine Lohse und Jannike Klein gab es die Möglichkeit die neuen Räumlichkeiten der Kindertagespflege auf dem Ratjen-Hof zu besichtigen. Da es sich um eine Ganztagsbetreuung handelt und ein Mittagessen angeboten werden muss, haben sich Ilse Horns und Birgit Hellingrat zur Verfügung gestellt, zusammen mit dem Bürgermeister, das Essen aus Hohenwestedt zu holen.
Gemeindevertreter Jörn Wieben informierte über die geplante Busreise nach Berlin zur Preisverleihung "Unser Dorf hat Zukunft" am 23. bis 25. Januar 2020. Interessierte können sich bei ihm melden. Die Kosten betragen ca. 250,- Euro.