Home


Über 50 Arbeitsstunden haben Kai Hase und Johann Gerdt zusammen investiert, um die alte Bushaltestelle wieder einmal in einem neuen Glanz erscheinen zu lassen. Bereits im Oktober 2007 hatten die beiden, zusammen mit Gerhard Kühl und einigen Helfern mehr den Unterstand restauriert. Nach 12 Jahren wurde es wieder Zeit. Die Eisenrohre setzten Rost an und etliche Bretter waren herausgebrochen. Es war kein schöner Anblick mehr und hinsichtlich des Bundeswettbewerbes "Unser Dorf hat Zukunft" musste etwas passieren. Auf Anfrage von der Gemeindevertreterin Petra Horns war es eine Selbstverständlichkeit für den ehemaligen Nindorfer Kai Hase aus Schülp bei Rendsburg "seine Busbude" ein zweites Mal auf Vordermann zu bringen.
Matthias Holm übernahm auch in diesem Jahr die Holzarbeiten und Johann Gerdt führte die Malerarbeiten aus.






 

Johann Gerdt und Kai Hase investierten viel Zeit für die Restaurierung der Bushaltestelle









fertig...