Home



Gruseliges trug sich in Nindorf zu

Zu einer Gruselwanderung hatte der SSV Nindorf am Abend vor Halloween eingeladen und 64 Gäste in 16 Gruppen meldeten sich blitzschnell nach erster Bekanntmachung an. Weit mehr als geplant und dabei hatte man die Werbung noch gar nicht richtig gestartet.

Das ehemalige Cafe Knuth war zum Sanatorium umgebaut worden, wie der Concierge Norman Bates (gespielt von Christian Delfs) den Gästen zur Begrüßung mitteilte. Nach einer kurzen Einführung der Gäste zu ihrem Kuraufenthalt und den geplanten Aktivitäten wurde den Besuchern jedoch spätestens beim „gemütlichen Filmabend“ klar, dass nicht nur beim Sanatorium mit seinem morbiden Charme, sondern auch beim Personal nicht alles geheuer ist. Von der mysteriösen Schwester Annie Wilkes (Petra Horns), die ihren Vorschlaghammer an diesem Abend zwar nicht einsetzte, aber die verängstigten Gäste in der dunklen Küche ihrem Schicksal mit dem untoten Mr. Hide (Boto Wittgrefe) überließ sowie dem Arzt Dr. Jeckyl (Lars Wermke) der in der Praxis eklige Experimente oder Schwester Carrie (Gaby Lindemann), die in ihrem Kühllabor kognitive Tests an den Patienten durchführte, hatten die Besucher schnell eine gehörige Portion Adrenalin verabreicht bekommen.
Nachdem die Gäste froh waren, dass Klinikum endlich durch den Hinterausgang auf nimmer wiedersehen verlassen zu dürfen, wurden sie bei Ihrem Spaziergang durch die kalte Nacht auf einem verlassenen Gehöft im Door aufgehalten. Hier baten die Schwarze Witwe (Andrea Rohwer) und Rumpelstilzchen (Anmagret Lohse) um Hilfe bei kniffligen Fragen.
Auf dem weiteren Weg mussten die Teilnehmer feststellen, dass just an diesem Abend im oberen Mittelweg die Straßenbeleuchtung ausgefallen war. Als dann noch Leatherface (Mathias Wendland) mit seiner Kettensäge auf die Passanten losging, haben einige Gruppen für den weiteren Weg ihre Beine in die Hand genommen und wurden durch den am Ortsausgang lauernden Killerclown (Ole Hansen) in die Wiesen getrieben.
Dort sammelte der Mönch mit der Peitsche (Jakob Rohwer) die Flüchtenden auf und bereitete sie auf die Gremmlin-Jagd vor, die sich in einem nahegelegenen Schuppen versteckt halten sollten. Allerdings verriet er den Suchern dabei nicht, dass dort auch Hannibal Lecter (Finn-Merten Trinker) in einem Käfig gefangen gehalten wurde.
Ausgestattet mit einer Fackel ging es danach für die Gruppen querfeldein über Äcker und Wiesen und natürlich lauerten auch dort verschiedene Gestalten und trieben ihr Unwesen mit den Teilnehmern. Am Sportheim angekommen lockte der Mitschnacker M (Thomas Trede) die Besucher in den Schuppen, um dort sein Spiel mit ihnen zu treiben, bevor er sie zur Beichte beim Mönch (Matthias Sagner) entließ.
Alles in allem konnten dabei an 8 Stationen durch Fachwissen, Mut und Geschick Punkte gesammelt werden, die am Ende über die Platzierungen der Gruppen entschieden.
Neben den genannten Personen engagierten sich als Erschrecker Ralf Schünemann, Frank Storm und Günter Rohwer sowie die Nachwuchserschrecker Joshua Matthias, Brian Lindemann, Lion Delfs und Luis Wendland. Wobei letztere bereits frühzeitig außer Gefecht gesetzt worden waren, nachdem ein Auto trotz Straßensperre ihre Riesenspinne Tekla überfahren hatte.
Unterstützung erhielt der SSV außerdem vom Verein „Dorf des Grauens“ aus Lütjenwestedt, die mit Rat und Tat sowie zwei Erschreckern behilflich waren. Dafür erhielt die Siegergruppe als Preis 4 Tickets für die nächste Gruselaufführung „Dorf des Grauens“ in Lütjenwestedt.
Bei der an die Siegerehrung anschließenden Halloween-Party im Sport-und Landjugendheim versorgten Jan Rohweder sowie Peter und Monika Ludwig die Gäste mit passenden Getränken und einer leckeren Kürbis-Suppe.
Das positive Feedback der Teilnehmer/innen sowie der Spaß der Crew lassen hoffen, dass die erste Nindorfer Gruselwanderung nicht die letzte war. Vielleicht nicht unbedingt im nächsten Jahr, aber in der Nacht zu Halloween 2021 könnte es durchaus wieder gruselig werden in Nindorf.































Versorgten die Gäste mit leckerer Kürbissuppe, Peter und Monika Ludwig

 






















 


18 Uhr, die Gruselwanderung kann beginnen

Norman Bates (Christian Delfs)

Annie Wilkes (Petra Horns)

Erst nichts...

...und dann stand er plötzlich vor ihnen, Mr. Hide (Boto Wittgrefe)



Arzt Dr. Jeckyl (Lars Wermke) mit seinen Damen





Die Patienten mussten etliche leckere Mahlzeiten probieren

Einiges vom Schwein. Diese Teile lagen in einer Plastikschale mit Blut und mussten erkannt werden

Schwester Carrie (Gaby Lindemann)

In diesem Haus ging es ebenfalls nicht mit rechten Dingen zu

die Schwarze Witwe (Andrea Rohwer)

Diese Kellerluke klappte immer wieder von ganz alleine zu

Ein Erschrecker (Günter Rohwer)

Rumpelstilzchen (Anmagret Lohse)



Leatherface (Mathias Wendland)

In diesem Schuppen hatten sich Gremmlins versteckt

Der Mönch mit der Peitsche (Jakob Rohwer) und Hannibal Lecter (Finn-Merten Trinker)

Noch ein Erschrecker (Ralf Schünemann)



und noch ein Erschrecker (Frank Storm)

Der Mitschnacker M (Thomas Trede) und der Killerclown (Ole Hansen)

Der Mönch (Matthias Sagner)



Siegerehrung



Den ersten Platz belegte die Gruppe 16

Zweiter wurde die Gruppe 9

und Dritter die Gruppe 1

Leckere Finger gab es zum Nachtisch

Ein Todesopfer musste die Crew beklagen. Die Spinne Tekla wurde überfahren