Home


Die diesjährige Weihnachtsfeier nutzte der 1. Vorsitzende und Schießwart Dietmar Karwat für eine kleine Jahreshauptversammlung und die Siegerehrung vom Bundesschießen. So berichtete er, dass er einige alte Seitenspanner-Luftgewehre verkaufen konnte und das ein neues Gewehr angeschafft wurde. In der Schießkasse machte sich der Kauf kaum bemerkbar. Lediglich 22,- € waren weniger im Geldbeutel als im Vorjahr.
Den Job als Schießwart behält Dietmar Karwat. Ihn wählte die Versammlung einstimmig wieder.
Beim Bundesschießen nahmen 2018 zwei Mannschaften aus Nindorf teil und beide Teams kamen mit sehr guten Ergebnissen wieder nach Hause. In der Disziplin "stehend Auflage" siegten die Junioren überlegen gegenüber der Konkurrenz. Bei den Senioren I (sitzend aufgestützt) ging es wesentlich enger zu. Eine weitere Mannschaft aus Schleswig-Holstein war einen "Hauch" besser.Trotz gleicher Ringeanzahl mussten sich die Nindorfer dem Team aus Reher geschlagen geben.
Bei der Einzelwertung standen gleich 3 Nindorfer oben auf dem Treppchen. Joshua Matthias belegte bei den Junioren mit 298 Ringen den dritten Platz. Erster und somit Bundessieger wurde Maik Wiekhorst mit 299 Ringen. Außerdem bekam er einen Teller und eine weitere Urkunde vom Landesschießwart Gerd Schütt bei der Bundessiegerehrung in Schafstedt überreicht. Beim Bundeskönigsschießen feuerte Maik Wiekhorst den drittbesten Schuss ab.
Bei den Senioren I wurde Boto Wittgrefe mit 296 Ringen Bundesvizemeister.
Nach dem offiziellen Teil stand dem gemütlichen Abend nichts mehr im Wege.
Erst wurde sich ausgiebig am kalten Buffet satt gegessen und danach stand

"Bingo" auf dem Programm.


 
Bei der Siegerehrung in Schafstedt wurde Maik Wiekhorst vom Kyffhäuser-Landesschießwart ausgezeichnet

von links: Stellvertretender Landesschießwart Gerd Schütt, Bundesschießwart Walter Brosche, Maik Wiekhorst und Landesschießwart Reinhard Kelm

Den 1. Platz beim Bundesschießen belegte die Junioren-Mannschaft mit Joshua Matthias, Merle Orth und Maik Wiekhorst

Den 2. Platz beim Bundesschießen in ihrer Klasse belegten die Senioren I mit Dietmar Karwat, Boto Wittgrefe und Volker Belz